Studienfahrt Paris

paris1Französisch ganz nah erleben - die Koffer gepackt, das Französisch-Wörterbuch stets griffbereit im Rucksack. Am Samstag, dem 18.10.2014, war es endlich soweit.

Die Studienfahrt hatte begonnen und ein Teil der angehenden Abiturienten der WMS durfte mit den Lehrern Herrn Bergold, Frau Böhler und Herrn Heuser für fünf Tage Europas wohl schönste Metropole kennen und erleben lernen.
Treffpunkt war der Heilbronner Busbahnhof, von dort aus ging es in aller Frühe in Richtung Stuttgart und dann weiter mit dem TGV nach Paris. Mit der Métro fuhren wir zu unserer Jugendherberge, welche sich im 4. Arrondissement befand. Nach dem Einchecken stiegen wir in den nächsten Linienbus, um das schöne Wetter bei einer Bootstour auf der Seine genießen zu können. Hierbei wurde uns erstmals ein Teil der Pariser Prachtbauten vermittelt, welche vom Flussufer majestätisch im Licht des Spätsommers glänzten, unter anderem der Eiffelturm, Notre Dame und das Musée d’Orsay.
Durch das Abendessen frisch gestärkt und halbwegs ausgeruht stand nun der letzte Programmpunkt des Tages an, eine Nachtwanderung in das Künstlerviertel auf dem Montmartre.

paris2Am Sonntag spazierten wir durch die eleganten Seitenstraßen des großbürgerlichen Paris, welches sich auf der rechten Seite des Seine-Ufers befindet. Der Nachmittag war freigestellt, jedoch konnte man mit den Lehrern noch an einer Führung teilnehmen, wie zum Beispiel die Besichtigung eines schönen Parks in der Mitte von Paris oder eine Führung durch den Pariser Untergrund in den Katakomben.

Der Montag startete mit einem Ausflug durch La Défense, ein Hochhausviertel westlich von Paris und Europas größte Bürostadt. In der Mitte des Viertels befindet sich der Grande Arche, ein modernes Bauwerk in Form eines Triumphbogens. Er ist auf der historischen Achse von Paris erbaut und bietet eine einmalige Aussicht auf den Arc de Triomphe, den Obelisken vom Place de la Concorde und den Louvre.
Der Mittag war freigestellt, somit konnten wir noch ein wenig die Zeit des Tages nutzen, um auf dem Rückweg Frankreichs bekannteste Einkaufsstraße zu entdecken, die Champs-Elysées.

paris3Am Dienstag besuchten wir das Musée d’Orsay und genossen eine exklusive Museumsführung. Auf dem Rückweg schauten wir uns das alte Pariser Studentenviertel St. Germain an.

Der letzte Abend unseres Paris-Aufenthalts verbrachten wir mit einem gemeinsamen Essen in einem typischen Restaurant. Der Mittwoch war der letzte Tag unserer Reise, vormittags bummelten wir noch durch die Innenstadt und ihre Märkte und wenige Stunden später hieß es die Koffer holen und sich verabschieden.

Paris war ein interessantes und aufregendes Erlebnis, welches man nicht so schnell vergisst. Wir bedanken uns auch herzlich bei unseren Lehrern, Frau Böhler, Herrn Bergold und Herrn Heuser, die diese Fahrt ermöglicht haben.

Thomas Schwäble, TGTM 13/3

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online