Präsentation des schuleigenen Maybach für neue Schüler

Den schuleigenen Maybach konnten kürzlich die neuen Schüler der WMS in Augenschein nehmen. Klaus Schellenberger vom Förderverein stellte das Fahrzeug vor und berichtete davon, wie er 1983 als Lehrer an der WMS begonnen hatte, zunächst ein einzelnes Maybach-Teil nachzubauen. Daraus wurde in 18jähriger Projektarbeit der „einzige Maybach, der mit 90 Prozent Originalteilen aus ganz Europa zusammengefügt wurde“ – 200 Schülerinnen und Schüler, 12 Lehrer und 15 Firmen hätten in einer „großen Gemeinschaftsaufgabe“ das Unmögliche möglich gemacht, so Schellenberger.

Aktuell sind 721 Gäste und keine Mitglieder online