"Jede Minute zählt" - Vortrag zum Thema "Schlaganfall"

bild0Wie im vergangenen Jahr war Herr Prof. Dr. Christian Opherk auch in diesem Schuljahr zu Gast bei uns, um über das Thema „Schlaganfall“ zu referieren. Der Direktor der Neurologischen Klinik des SLK-Klinikums am Gesundbrunnen und Leiter der Heilbronner Stroke Unit (Schlaganfallstation) leistet als Regionalbeauftragter der Deutschen Schlaganfallhilfe Aufklärungsarbeit über die zweithäufigste erkrankungsbedingte Todesursache. So setzte Herr Prof. Opherk auf Einladung des Technischen Gymnasiums am 01.02.2018 die Schülerinnen und Schüler anhand eines Fallbeispiels über Ursachen, Symptomatik, Diagnostik und Therapie eines Schlaganfalles ins Bild.

Symptome ohne Bewusstseinsverlust können Störungen sein, die eine Körperseite (Lähmung), die Sprache und das Sprechvermögen, das Gesichtsfeld, das Sehvermögen (Doppelbilder) sowie das Gehen (Schwindel) betreffen.

„Time is brain“ und „Jede Minute zählt“ – diese eingängigen Mottos, verbunden mit dem Appell, aufmerksam Symptome zu erkennen und im Ernstfall sofort den Rettungsdienst zu verständigen, bildeten den roten Faden des überaus anschaulichen und schülernahen Vortrags.

Der sogenannte "FAST"-Test kann helfen, Leben zu retten oder bleibende Behinderungen zu vermeiden:

F ace: Eine Halbseitenlähmung wird durch einseitiges Verziehen erkennbar, wenn man die auffällige Person bittet zu lächeln.

A rms: Eine Lähmung wird erkennbar, wenn man darum bittet, die Arme nach vorn zu strecken, die Handflächen nach oben zu drehen.

S peech: Eine Beeinträchtigung wird erkennbar, wenn man die Person bittet, einen Satz nachzusprechen.

T ime: Jede Minute zählt, daher: Notruf 112 !

[Eis]

Aktuell sind 604 Gäste und keine Mitglieder online