Über 400 WMS-Schüler informierten sich über Datensicherheit

Wie leicht Kriminelle auf Daten von fremden Handys zugreifen können, hat der IT-Sicherheitsexperte Erwin Markowsky in der Heilbronner Harmonie demonstriert. In seinem Live-Hacking-Vortrag am 9. März 2018 verdeutlichte er, welche Gefahren drohen, wenn man Webcams, E-Mail-Konten und Profile von sozialen Netzwerken zu leichtsinnig verwendet. Er sensibilisierte damit für einen sichereren Umgang mit dem Internet bzw. den digitalen Medien. Die Veranstaltung, an der über 400 Schüler der WMS teilgenommen haben, fand im Rahmen des Projekts SpardaSurfSafe statt. (Foto: pixabay)

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online