VABO-SchülerInnen erkunden die Stadtbibliothek Heilbronn

Gruppenfoto

Am Freitag, dem 25. Januar 2019, erkundeten die Schülerinnen und Schüler der Klasse VABO-1 die Stadtbibliothek Heilbronn und erhielten während einer interessanten Führung von Herrn Kraus, der insbesondere den Sprachstand sowie die individuellen Interessen der einzelnen Schülerinnen und Schüler berücksichtigte, Tipps zur Orientierung in der Bibliothek.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erklärte Herr Kraus zunächst das Ausleihsystem mit den verschiedenen Automaten zur Ausleihe und Rückgabe der entliehenen Medien. Anschließend wurden wir ungefähr eine Stunde durch die Bibliothek geführt und lernten dabei nicht nur die verschiedenen Medien kennen (Was ist der Unterschied zwischen einer ZeitUNG und einer ZeitSCHRIFT?), sondern wurden auch über die Öffnungszeiten, die Leihfristen sowie die Gebühren für Kopien oder eine verspätete Rückgabe informiert. Arabische BuecherIm Mittelpunkt des kurzweiligen Rundgangs durch die Bücherregale standen die Bereiche, die beim Erlernen der deutschen Sprache besonders hilfreich sind. So verbrachten die VABO-Schülerinnen und Schüler längere Zeit im Bereich „Deutsch als Fremdsprache“, wo sie nicht nur das ein oder andere Schul- und Grammatikbuch aus dem Deutschunterricht wiederfanden, sondern auch neugierig in kleinen Lektüren auf einfachem Sprachniveau schmökerten. Anschließend staunten insbesondere die Schülerinnen und Schüler aus dem arabischen Sprachraum über den fremdsprachigen Bestand und vertieften sich sofort in Bücher aus ihren Heimatländern.

Gemütlich wurde es in der Sitzecke bei den Zeitschriften, wo Herr Kraus erklärte, dass er manchmal schon eiChillennen schnarchenden Rentner aufwecken musste, der auf einem der bequemen Sitzsätze eingeschlafen war. Schlafen ist schließlich in der Bibliothek verboten! Musik hören jedoch nicht!

Eine besondere Attraktion war der Sonic Chair. Der drehbare Kopfhörer-Sessel bietet über Lautsprecher, die in die Sessellehne integriert sind, ein besonderes Klangerlebnis, von dem sich Probesitzer Roshhat aus dem Irak sofort selbst überzeugen konnte, nachdem er sein Handy über Bluetooth mit der Klanginsel verknüpfte. Abgeschirmt von der Umgebung hatte er das Gefühl, mitten in der Musik zu sitzen, ohne dass seine Mitschüler, die neben ihm und seinem neuen Lieblingssessel standen, die Musik hörten. Nachdem die Schülerinnen und Schüler am Ende ihren eigenen Bibliotheksausweis bekommen haben, liehen sie ihre ersten Bücher und Filme aus und waren sich alle einig, dass sie bald wiederkommen möchten – zum gemeinsamen Hausaufgaben machen, Deutsch lernen und anschließend natürlich zum wohlverdienten Relaxen im Sonic Chair.

Regitz (REG)

Aktuell sind 290 Gäste und keine Mitglieder online