Schüleraustausch zwischen Berufskraftfahrerschülern aus Frankreich und der WMS-Heilbronn (10.-14.12.2018)

MBVom 10.12.-14.12. 2018 besuchten Schüler der Berufskraftfahrerklasse R2BC1 die Lycee Ettore Bugatti-Schule in Illzach (Frankreich).

Die Schüler erhielten einen Einblick in den dortigen Schulalltag sowie die Berufskraftfahrerausbildung, die anders als in Deutschland durchgeführt wird. Insgesamt bildet die Schule 600 Schüler-/innen in Vollzeit in den Berufen Berufskraftfahrer, PKW-Mechatroniker, LKW-Mechatroniker, Karosseriebauer und Lackierer aus. Die Ausbildung findet zu 100% in der Schule statt. Dementsprechend ist die Schule mit allen nötigen Ausbildungsmitteln ausgestattet. Da der französische Automobilhersteller Peugeot nur in 10km Entfernung ein großes Werk hat, gibt es eine Kooperation zwischen der Schule und Peugeot. Die Schule erhält regelmäßig Fahrzeuge bzw. Fahrzeugteile oder Karosserien.

Da die Schülerausbildung nicht dual erfolgt, wird auch die Führerscheinausbildung in der Schule durchgeführt. Unsere Schüler nahmen mit ihren französischen Partnerschülern am entsprechenden Theorie-Unterricht teil.

Im Verlauf der Woche hatten die Schüler sowie die begleitenden Lehrer (Herr Müller, Herr Piatscheck) die Möglichkeit verschiedene LKW’s auf dem großen Schulgelände für Rangierübungen und Fahrübungen zu benutzen. Da der Austausch unter dem Motto „Ladungssicherung“ stand, führten unsere Schüler mit den französischen Schülern in gemischten Schülerteams die sichere Beladung von verschiedenen LKW’s durch. Auch der sinnvolle Einsatz von Gabelstaplern und Ameisen wurde dabei gelernt. Ergänzt wurde das umfangreiche Schulprogramm durch kulturelle Veranstaltungen wie z.B. der Besuch des Bugatti-Museums oder dem Containerhafen.

OFAJ DFJW Logo 1000px WebBegleitet wurden wir überwiegend von Herrn F.Hug, dem dortigen französischen Berufskraftfahrerlehrer. An dieser Stelle möchten wir uns für sein großes Engagement und die sehr informative und lehrreiche Woche recht herzlich bedanken und freuen uns, Ihn und seine Schüler in der letzten März-Woche hier an der Wilhelm-Maybach-Schule empfangen zu dürfen. Möglich wurde der Deutsch-Französische Austausch nicht zuletzt auch durch die finanzielle Unterstützung durch das DFJW (Deutsch-Französisches Jugendwerk), die Walter und Gretel Bender-Stiftung sowie dem Förderverein der Wilhelm-Maybach-Schule.

(Pia)

Aktuell sind 679 Gäste und keine Mitglieder online