Graffiti-Projekt in der Klasse VABO-1

Graffiti ProjektIm Januar und Februar 2019 führte die Klasse VABO-1 ein Graffiti-Projekt durch.
Da die Schüler*innen im Deutschunterricht gerade die Tempusform Perfekt gelernt haben, haben Cristina (aus Rumänien), Daglas (aus Italien), Anderson (aus der Dominikanische Republik), Shourouk und Hanen (beide aus Syrien) mithilfe von Wortangaben einen Artikel über ihr Projekt verfasst. Viel Spaß bei der Lektüre des Artikels der Schüler*innen, die teilweise erst weniger als ein Jahr in Deutschland sind!

Am 9. Januar 2019 war Herr Eisold, ein Graffiti-Künstler, in unserer Klasse und hat uns erklärt, wie man ein Graffiti-Bild gestalten kann. Zuerst hat er uns seine eigenen Graffiti-Bilder gezeigt und uns dann gefragt, welche Ideen wir haben. Alle Schülerinnen und Schüler haben eine Woche nachgedacht und am 16. Januar 2019 viele verschiedene Ideen mitgebracht: GraffitiCristina und Hanen haben zum Beispiel ihren Namen gestaltet, Daglas hat Marilyn Monroe mitgebracht, Anderson hat Bart Simpson gezeichnet und Shourouk hat eine Fee gemalt. Manche Schüler hatten sehr viele Ideen und mussten sich dann aber für eine Idee entscheiden. Das war gar nicht so einfach!

Eine Woche später…

Zuerst haben wir von unseren Bildern eine Skizze gemalt. Viele waren zuerst sehr hässlich. Dann hat uns Herr Eisold geholfen und dann waren alle sehr schön. Als wir mit den Skizzen fertig waren, haben wir Cristinadie Skizzen mit dem Overhead-Projektor an die Wand projiziert und unsere Bilder auf Schablonen abgezeichnet. Das war für alle eine neue Erfahrung und hat uns großen Spaß gemacht! Danach haben wir die Schablonen sehr sorgfältig mit dem Cutter auf dem Tisch ausgeschnitten.

Eine Woche später haben wir unsere Schablonen auf neues Papier gelegt und draußen bei null Grad mit Sprühdosen unsere Graffitis gesprüht. Das war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht. Manchmal hat uns Herr Eisold geholfen. Am Ende mussten wir warten, bis die Schablonen trocken waren und freuten uns schon auf unsere Ergebnisse. Am Mittag waren wir alle zufrieden und stolz auf unsere Graffitis.

Jetzt waren wir Graffiti-Profis und hatten noch eine zweite Idee:

DSC 0315Wieder eine Woche später haben wir ein Logo für unsere Klasse gezeichnet und anschließend auf ein großes Papier gemalt. Dann haben wir es ausgeschnitten, auf schwarze T-Shirts gelegt und mit silberner Farbe besprüht. Fertig waren unsere T-Shirts! Und das Logo auch!

Vielen Dank Herr Eisold, Frau Muntzke und Frau Regitz für alles!

Die Graffitis werden demnächst im Flur des C-Baus (2. Etage) ausgehängt.

(REG)

Aktuell sind 453 Gäste und keine Mitglieder online