Wilhelm-Maybach-Schule ist Schulungspartner für die CNC-Steuerung SINUMERIK von Siemens

Siemens PartnerschaftsvertragVon links nach rechts: Andreas Grözinger (Leiter SINUMERIK User Support), Dieter Thumm (Schulleiter), Manuel Jülch (SINUMERIK User Support), Gerd Glasbrenner (Technischer Oberlehrer) und Ewald Biehl (Abteilungsleiter Fertigungstechnik) bei der Übergabe des Zertifikats, das die Maybach-Schule berechtigt, die Bezeichnung SINUMERIK CNC-Trainingspartner zu führen.Siemens wird LehrerInnen der Wilhelm-Maybach-Schule künftig mit so genannten „Train-the-Trainer“-Maßnahmen im CNC-Drehen und -Fräsen fortbilden. Die LehrerInnen können dann selbst entsprechende Trainings für KollegInnen und SchülerInnen mit der CNC-Steuerung SINUMERIK von Siemens anbieten.

Einen entsprechenden Partnerschaftsvertrag haben Schulleiter Dieter Thumm und Ewald Biehl, Abteilungsleiter Fertigungstechnik, zusammen mit Andreas Grözinger, Leiter SINUMERIK User Support, und Manuel Jülch, SINUMERIK User Support, unterschrieben. „Eine enge Verzahnung mit der Industrie ist für die Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler enorm wichtig“, sagte Schulleiter Dieter Thumm bei der Vertragsunterzeichnung. Zudem könnten die Auszubildenden ebenso wie die angehenden Techniker durch die neue Kooperation noch besser als bisher für die digitalisierte Arbeitswelt qualifiziert werden.

In der Wilhelm-Maybach-Schule kommt eine SINUMERIK-Steuerung vor allem bei der 5-Achs-Fräsmaschine zum Einsatz. Mit dieser Maschine können komplexe Bauteile von allen Seiten bearbeitet werden, ohne dass diese umgespannt oder gar auf eine weitere Maschine gebracht werden müssen. Diese Art der Fertigung verlangt eine hohe Kompetenz der Bediener, welche durch die Siemens-Schulungen ebenfalls abgedeckt wird.

Für Siemens ist der Partnerschaftsvertrag eine Investition in die Zukunft: „Das Duale Ausbildungssystem ist eine der wichtigsten Säulen unserer Industriegesellschaft. Daran haben wir bei Siemens ebenfalls ein großes Interesse“, sagte der Leiter SINUMERIK User Support, Andreas Grözinger. Er überreichte Schulleiter Dieter Thumm ein Zertifikat, das die Maybach-Schule berechtigt, die Bezeichnung SINUMERIK CNC-Trainingspartner zu führen. Damit darf die Schule SINUMERIK-Zertifikate für die Schulungsteilnehmer ausstellen. „Für unsere Werkzeugmechaniker und Industriemechaniker, deren Branchen sich zunehmend digitalisieren, ist das ebenso wie für unsere Techniker ein Mehrwert“, erläuterte der Technische Oberlehrer Gerd Glasbrenner, der die Siemens-Partnerschaft initiiert hat.

Zusätzlich zu dem Basistraining können die fortgebildeten LehrerInnen einmal pro Jahr an einem „Train-the-Trainer“-Workshop teilnehmen, in dem Siemens über die Neuigkeiten im Bereich der CNC-Steuerungstechnik und der Anwendung von CNC-Werkzeugmaschinen im Kontext der CNC-Ausbildung informiert. (en)

Aktuell sind 1173 Gäste und keine Mitglieder online